Fendt

Der jugendliche Hermann Fendt legte 1928 mit dem Bau seines ersten Grasmähers den Grundstein zum bekanntesten deutschen Traktorproduzenten zu werden. Bereits vor dem zweiten Weltkrieg wurden das “Dieselross” vor allem in Süddeutschland ein Begriff. 1958 stellte Fendt drei neue Modelle vor: Fix, Farmer und Favorit. Diese wurden in den folgenden Jahren sehr gut verkauft. Ein wichtiger Standfuß wurden die Geräteträger, bei denen Fendt ein Quasi-Monopol erlangte. Das Vario-Getriebe, welches 1995 eingeführt wurde, war seinerzeit eine technische Sensation.

Heute bietet Fendt technisch innovative Traktoren der gehobenen Mittel- bis Oberklasse.

Seit 1997 gehört die Firma Fendt zum amerikanischen AGCO Konzern.

1998 erfolgte der Einstieg in die Fertigung von Mähdreschern, nachdem Fendt von AGCO übernommen wurde. Die größeren Schlepper werden im Werk in dänischen Randers gefertigt. Die kleineren Modelle werden im italienischen Breganze gefertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.