Unterschied zwischen Siku und Wiking

Heute habe ich einmal die Trecker von Siku und Wiking verglichen. Gegenüber gestellt wurde ein Claas Axion 850 von beiden Anbietern. Zu sehen ist der doch gravierende Grad an Details von Wiking. Man erkennt klar, dass die Fahrzeuge von Siku eher für den ambitionierten Sammler erstellt werden. Allerdings ist der Kaufpreis der Schlepper bei Wiking auch fast doppelt so hoch wie bei Siku. Meiner Meinung nach, aber für den Detail-Grad absolut gerechtfertigt.

 

Seitenansicht

Claas-Axion-850 Vergleich

Claas-Axion-850 Vergleich

Im Vergleich des Seitenprofils fällt als erstes auf, dass das Wiking-Modell des Axion 850 einen zusätzlichen schwarzen Radkranz in den Rädern hat. Die Einstiegsleiter ist feiner gearbeitet und die Tür lässt sich öffnen. Dafür kann bei Siku die Kabine abgenommen werden. Diese ist bei Wiking fest montiert.

 

Frontansicht

Claas-Axion-850  vorne

Claas-Axion-850 vorne

Es ist zu sehen, dass die Motorhaube einen halb-durchsichtigen schwarzen Lufteinlass bei Wiking besitzt. Diese ist bei Siku massiv ausgefallen. Die Beleuchtung ist etwas detailierter und auch mehr an der Zahl. Highlight ist natürlich die Frontkupplung die einen zusätzlichen Haltehaken besitzt und einer kompletten Hydraulik-Ausführung ausgestattet ist. Es ist bereits zu erkennne, das der Aufbau der Kabine und der Innenraum bei dem Wiking Axion 850 sehr viel detailierter und mit viel Liebe zum Detail ausgeführt ist.

 

Heckansicht

Claas-Axion-850 hinten

Claas-Axion-850 hinten

Bei dem Modell von Wiking ist eine komplette Hydraulik-Anlage für den Heckanbau montiert. Eine zusätzliche Haltestande ist ebenfalls vorhanden. Die Beleuchtungseinrichtung ist viel feiner ausgeführt und mit Farben für die Leuchtelemente versehen. An der Kabine ist ein Nummernschild befestigt.

 

Vergrößerte Heckansicht

Claas-Axion-850  hinten nah

Claas-Axion-850 hinten nah

In der vergrößerten Heckansicht ist die sehr detailierte Ausführung des Fahrersitzes und der Wahl- und Steuerungsschalter des Claas Tracktors bei Wiking zu erkennen. Die Heckscheibe ist bei dem Wiking-Modell aufklappbar. Bei Siku ist allerdings ein Scheibenwischer für die Heckscheibe montiert. Dieser fehlt bei Wiking.

 

Motor

Claas-Axion-850  Motor

Claas-Axion-850 Motor

Der Aufbau des Motorblocks ist bei dem Wiking-Modell detailierter ausgefallen. Es sind Schläuche für den Kühlkreislauf montiert sowie die einige Einheiten und Steckverbinder farbig hinterlegt. Die halb-durchsichtigen Lufteinlässe des Axion 850 sind nun ebenfalls sehr gut zu sehen.

 

Seitentür

Claas-Axion-850 Kabine

Claas-Axion-850 Kabine

Der Claas Axion 850 von Wiking besitzt eine zu öffnende Fahrertür, die im Bild rechts gut zu sehen ist. Die Anbauleuchten sind aufwendiger aufgehängt und man kann bereits den extrem detailierten Innenraum sehen.

 

Innenraum

Claas-Axion-850  Fahrerkabine

Claas-Axion-850 Fahrerkabine

Dadurch das bei Siku die Fahrerkabine abgenommen werden kann, ist die komplette Fahrerkabine mit Sitz, Lenkrad und Bedienelementen leicht zu erkennen. Bei Wiking ist die Kabine fest montiert allerdings erkennt man auch durch die offene Fahrertür die sehr hohe Detailstufe der Sitze und des Lenkrads. Hier wurde viel Wert auf das Detail gelegt.

 

Draufsicht

Claas-Axion-850  oben

Claas-Axion-850 oben

Zu guter letzt kann man die einzelnen Unterschiede zwischen Siku und Wiking im Modell Claas Axion 850 noch einmal in der Gesamtübersicht betrachten.

 

Modelle:
Siku 3261 – Claas Axion 850
Wiking 7305 – Claas Axion 850

 

This entry was posted in Traktoren and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.