Treckerheld Monster Chip Pro

Treckerheld Monster Chip ProDer Treckerheld Monster Chip Pro ist ein Zusatzdecoder für die Siku Control Einstiegsmodelle.
Mit der Erweiterung lassen sich verschiedene Beleuchtungen und ein drehendes RKL realisieren. Aber auch zwei Servos können angesteuert werden.

Der Monster Chip Pro passt für die folgende Siku Control Modelle:

  • Siku 6880 – Fendt 939 Vario
  • Siku 6881 – John Deere 8345
  • Siku 6882 – Class Axion 950

Funktionen

  • 2x Arbeitslicht schaltbar bis zu 1 Ampere
  • Blinker Links und Rechts
  • Warnblinker
  • Automatischer Rückfahrscheinwerfer bei Rückwärts-Fahrt
  • Automatisches Bremslicht
  • Rundumleuchte zuschaltbar
  • Rundumleuchte durch Ansteuerung von 4 LEDs als drehende RKL
  • Abblendlicht vorne und hinten
  • Ansteuerung von zwei zusätzlichen Servos (z.B. Front- und Heckkraftheber). Voll kalibrierbar von Vollausschlag und Mittelpunkt.
  • Kleine Abmaße. Einbau im Dach oder unter der Fahrerkabine möglich
  • Alle Schaltfunktionen und Servos lassen sich individuell und unabhängig steuern
  • Vollwertige Heckbuchse, kompatibel zu Siku-Anhängern.
  • Die Heckbuchse bietet zwei unabhängige Servofunktionen. Eine Kippen wie alle Siku
    Anhänger und eine zusätzliche wie von der alten silbernen Fernsteuerung bekannt
    (ehemals LinksRechts am linken Steuerkreuz). Somit sind auch alle
    Funktionsanhänger voll steuerbar!
  • Alle Funktionen direkt an der Platine anlötbar
  • Wahlweise auch Bestückung von JST-ZH Buchsen und Stecker
  • Voll kompatibel mit dem Zwergmodellbau 68xx_Pro

Lichtfunktionen

Arbeitslicht 1 und 2
Ein kurzes Antippen der Tase „O“ aktiviert das Arbeitslicht 1. Ein langes Antippen der Taste „O“ aktiviert das Arbeitslicht 2.
Ein erneutes Drücken des Taste „O“ schaltet beide Areitslichter wieder aus.

Abblendlicht
Das Abblendlicht wird über ein sehr langes Drücken der Taste „X“ geschaltet.

Rundumleuchte
Das RKL (Rundumleuchte) wird durch ein längeres Drücken der Taste „X“ ein- und ausgeschaltet.

Blinker
Die Blinker betätigt man, indem man die „O“-Taste gedrückt hält und das Lenkrad nach links oder nach rechts dreht. Sollen beide Seiten blinken, einfach zuerst zur
einen und dann zur anderen Seite lenken. Abschalten kann man die Blinker durch sehr
langes Drücken der Taste „O“ bei gerade gestellter Lenkung.

Bremslicht
Das Bremslicht arbeitet automatisch. Sobald der Fahrthebel los gelassen wird leuctet das Bremslicht bis zum Stillstand auf. Dies funktioniert sowohl bei Vorwärts- als auch bei Rückwährtsfahrt.

Rückfahrscheinwerfer
Der Rückfahrscheinwerfer arbeitet automatisch. Sobald der Traktor rückwärts fährt, leuchtet der Rückscheinwerfer auf.

Servos

Der Chip besitzt zwei Ausgänge zur Ansteuerung von Servos. Dabei kann jeder Servo unabhängig voneinander angesteuert werden.
Die Auswahl erfolgt durch kurzes Antippen der Taste „X“. Durch einen Servo-Kennungs-Ausgang kann zusätzlich eine LED angeschlossen werden, die den ausgewählten Servo anzeigt.
Mit der Taste „X“ gehalten und „+ / -“ wird die Servostellung angefahren.

Werden die Servo-Ausgänge nicht benötigt, können sie als zusätzliche Lich-Ausgänge fungieren. Durch kurzen Druck auf Taste „X“ werden die LEDs ein- bzw. ausgeschaltet.

Um in den Kalibrierungsmodus zu gelangen müssen die Tasten „X“ und „O“ innerhalb der ersten Minute nach dem Einschalten gedrückt werden das Lenkrad mehrfach von Links nach Rechts bewegt werden, bis die Lichter zu blinken beginnen. Es können sowohl der Vollausschlag als auch der Mittelpunkt kalibriert werden.
Die Einstellung erfolgt durch Drehen des Lenkrads bei gedrückt halten der folgenden Tasten:
„X“ – Taste Mittelpunkt Servo 1
„O“ – Taste Drehrichtung und Vollausschlag Servo 1
„+“ – Taste Mittelpunkt Servo 2
„-“ – Taste Drehrichtung und Vollausschlag Servo 2
Zum Verlassen des Klaibriermodus wird das Modell ausgeschaltet. Bei dem nächsten Einschalten sind die gespeicherten Werte gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.